JETZT | Das Saxophon

 


Samstag, 23. April 2022 | ab 19.00 Uhr | Gesellschaftshaus Magdeburg


 

 

Julia Hülsmann Quartett [DEU]

 

Uli Kempendorff |  Saxophon

Julia Hülsmann | Piano

Marc Muellbauer | Bass

Heinrich Köbberling | Schlagzeug

 

Julia Hülsmann Quartet © Dovile Sermokas

Für „Not Far From here“, ihr siebtes Album bei ECM, erweiterte Pianistin Julia Hülsmann ihr langjähriges Arbeitstrio um den Saxophonisten Uli Kempendorff, dem es mit seiner starken Präsenz mirakulös gelingt, sich in die große Lyrik Hülsmanns nahtlos zu integrieren und dabei dem Fluss der feinsinnigen Kompositionen zusätzlich Fahrt zu geben.

Die Veröffentlichung des von nationaler und internationaler Presse begeistert aufgenommenen Albums zog weltweite Konzerte nach sich, und das gesamte Album sowie die enthaltene gelungene Cover-Version von „This Is not America“ (Bowie/Metheny/Mays) entpuppte sich als Publikumshit. Julia Hülsmann hat es wieder geschafft, sich gleichzeitig treu zu bleiben, ihren Bandsound auf ein neues Level zu heben und den Spannungsbogen weiter zu halten. Diese mehr als gelungene Entstehung bzw. Transformation einer Band, die Ausdruck findet in einem sich kompositorisch, spieltechnisch, dramaturgisch und soundästhetisch auf höchstem Niveau bewegenden Album, wurde im Juni 2021 gewürdigt mit der Verleihung des Deutschen Jazzpreises für das beste Instrumentalalbum national.

Julia Hülsmann Quartett

„Jazz, so traumwandlerisch wie streng: Julia Hülsmann und ihre Mitspieler erkunden im Album „Not Far From Here“ das Missverständnis als Chance und die Reduktion als Gewinn. Das ist nicht nur faszinierend, sondern schlicht und einfach wunderschön.“ | Bayrischer Rundfunk, „Kulturwelt“ vom 31.10.2019

„Kempendorff verleiht der Musik herbe Konturen und markante Bläserlinien. Das subtile Spiel des Quartetts bleibt dringlich und bringt die Poesie tief in die Jazz-Improvisation.“ | Kulturtipp 11/2019